Camargue-Pferde-Zucht

 ÉTOILE DE MER

*

Verkaufspferde


Unser Anspruch ist es, Ihnen ein Pferd anzubieten, welches Ihren persönlichen Anforderungen und reiterlichen Fähigkeiten gerecht wird und mit dem Sie in den nächsten Jahrzehnten dann auch zufrieden und glücklich werden können. Auch sollten die Voraussetzungen gegeben sein, dass Sie Ihr Pferd "artgerecht"  halten und die Anforderungen für Camargue-Pferde erfüllen können.


Junge Pferde aus unserer Zucht können jederzeit für Sie persönlich angeritten werden, so dass Sie die Ausbildung mitverfolgen und auch an ihr teilnehmen können.

Gerne kann Ihr Pferd auch bis zum Abschluß der reiterlichen Ausbildung bei uns auf dem Hof Sauerberg
im Herdenverbund verbleiben.


Ein Reitplatz und eine Reithalle stehen selbstverständlich zur Verfügung, damit wir Ihr Pferd trainieren können.

Nachstehend einige Pferde aus unserer Zucht, welche zum Verkauf stehen oder vor einiger Zeit  verkauft wurden:

   Hier einige Verkaufspferde:

  Name: Baronesse de la cabane            V E R K A U F T  !

   Geboren 2011
   Geschlecht: Stute
   Abstammung: Viking du Phare x Kermesse de la cabane

   INFO: Eine Stute mit allerbester Abstammung und hervor-
   ragenden Bewegungsabläufen. Sehr umgänglich und
   menschenbezogen.

  Baronesse ist solide grundausgebildet und ist bestens zur weiteren Ausbildung
  in  der Gardian-Reitweise vorbereitet. Ein Pferd für einen ambitionierten
  Freizeitreiter in Offenstallhaltung!

  Auf Grund der Abstammung auch bestens für   die   Zucht geeignet.

  Preis:    € 6.500,--         


Name: Amitié de la cabane
Geboren: 2010
Geschlecht: Stute
Abstammung: Viking du Phare x Doline du Sambuc

INFO: Süße, sehr typvolle  Camarguestute mit allerbester
Abstammung. Sehr 
zutraulich und umgänglich!
                                 V e r k a u f t !



Name: Aramis de la cabane

Geboren: 2010
Geschlecht: Hengst
Abstammung: Viking du Phare (Maurice Belagamba) x Dindouletto
(Baroncelli-Espelly)

INFO: Ein Hengst aus hervorragender Abstammung  und mit allerbesten Anlagen sowie verlässlichem  Charakter.
Super Halsung, absolut korrektes Gebäude und hervorragende Bewegungsabläufe. Das Traumpferd für einen wirklichen Kenner typvoller Camargue-Pferde.  Wird ca. 143-145  cm.

Gekörter Hengst: "Rheinisches Pferdestammbuch e.V. Wickrath 2013"

 

V E R K A U F T  !


 



Name:
Virage de la Cabane
Geboren: 2009
Geschlecht: Hengst
Abstammung: Viking du Phare x Kermesse de la Cabane

INFO: Ein bildhübscher Junghengst mit besten Anlagen sowie allerbester Abstammung (Olé < Jalabert x Galoubet < Espelly-Baroncelli)

Ein sehr aufgeweckter Charakter, der hohe Lernwilligkeit erwarten lässt. Hervorragende Bewegungsabläufe bei ausgeprägter Bemuskelung.



                               V e r k a u f t !        



Name: Troubadour de la Cabane
Geboren: 2007
Geschlecht: Hengst
Abstammung: Viking du Phare x Noblesse de la Cabane (Goldmedaille/ Staatsprämienstute)

Info: Ein im ursprünglichen Typ stehender Hengst  mit allerbesten Anlagen zum kompakten Reitpferd. Schöner voller Behang. Extrem bemuskelt. Super Gänge. Sensibel aber mit verläßlichem Charakter. Mit Körgarantie!


                   V e r k a u f t  !

 

Name: Tendresse de la Cabane
Geboren: 2007
Geschlecht: Stute
Abstammung: Viking du Phare x Kermesse de la Cabane (Olé * Galoubet)

Info: Sehr brave und typvolle Stute mit bester Abstammung, Ausbildung in Gardian-Reitweise wird 2010 begonnen.

                    V e r k a u f t !

 

Name: Ravissante de la Cabane
Geboren: 17.05.2005
Geschlecht: Stute
Abstammung: Viking du Phare x Kermesse de la Cabane (Olé * Galoubet)

Info: Super Stute für Zucht und als Freizeitpferd bestens geeignet.


                    V e r k a u f t  !

 

Weitere Pferde auf Anfrage!



"C'est la vie de la cabane"

Stute geb. 01.06.2012

Diese  typvolle Camargue-Stute mit aller bester Abstammung "Viking du Phare x Dindouletto"(Vollschwester Goldmedaille Rheinisches Pferdestammbuch) wird mit solider  Grundausbildung verkauft.

Kaufpreis: € 10.000,--


Diese Webseite hat keinen gewerblichen Inhalt und dient nur zur Information.

Die unter der Rubrik "Verkaufpferde" angebenen Preise dienen nur zu Orientierung der üblichen Marktpreise und beinhalten kein Verkaufsangebot

 



Ein Einführungskurs in  Gardian-Reitweise ist bei jedem Pferdekauf inbegriffen. 

Aber auch zum Kennenlernen können Sie jederzeit nach Absprache einen Einführungskurs in der Gardian-Reitweise bei uns buchen.


„Ein Pferd! Ein Pferd! (M)ein Königreich für ein Pferd!“
(„A Horse! A Horse! My kingdom for a horse! aus King Richard III. William Shakespeare 5. Akt. 4. Scene)

Ein Königreich müssen Sie nicht für ein gutes Camargue-Pferd ausgeben – aber Sie sollten bei „günstigen“ Angeboten vorsichtig sein!


Leider ist immer wieder festzustellen, dass beim Pferdekauf unrealistische Vorstellungen über den angemessenen Kaufpreis bestehen. Insbesondere beim Kauf eines Pferdes aus 2. Hand ist immer besondere Vorsicht geboten, denn zum einen entspricht das angebotene Pferd oft nicht den Vorstellungen des Vorbesitzers, so dass er einen Verkauf beabsichtigt. Zum anderen besteht immer die Gefahr, dass der Vorbesitzer oder sogar der Vor-Vorbesitzer das Pferd nicht fach- und sachgerecht sensibel behandelt hat. Hier ist es immer schwer, wieder Vertrauen aufzubauen, um es weiter ausbilden zu können oder mit dem vorhandenen Ausbildungszustand auch selbst zufrieden zu sein.

Der Kauf beim Züchter bietet dagegen den Vorteil, dass das Pferd in der Regel noch nicht ausgebildet ist, so dass die Risiken wie bei einem Kauf aus 2. Hand nicht vorliegen.

Züchter bieten darüber hinaus in vielen Fällen die Möglichkeit an, die Ausbildung des Pferdes durch den Käufer unmittelbar zu begleiten, so dass der Käufer quasi selbst an der Ausbildung teilnehmen kann.

Die Höhe des Kaufpreises muss immer in der Relation zur Abstammung und Qualität des Pferdes stehen, denn auch hier regelt schließlich „Angebot und Nachfrage“ letztendlich zu einem wesentlichen Teil auch den geforderten Preis. Bedenken Sie auch: Der Kaufpreis eines Pferdes ist eigentlich nur der kleinere Teil einer langfristigen Investition. Die laufenden Unterhaltungskosten übersteigen oftmals schon nach 1 bis 2 Jahren den Kaufpreis, so dass auch hier alles in einer gewissen Relation zu sehen ist. Bedenken Sie dabei auch weiterhin, dass ein verantwortungsvoller Züchter nicht unerhebliche Kosten aufzuwenden hat, bis Ihr drei- oder vierjähriges Pferd gesund und zur Ausbildung bereit, zur Verfügung steht.

An einer kleinen „Rechnung“ soll dies hier wie folgt erläutert werden:

Zunächst einmal muss der Züchter einen „anerkannt guten und damit gekörten Hengst“ zur Verfügung haben oder einen entsprechenden Decksprung durch einen anderen Hengsthalter finanzieren. Danach ist die Stute, die ebenfalls erst im Alter von 4 Jahren gedeckt werden kann,
im Jahre der Trächtigkeit zu unterhalten. Kommt schließlich das Fohlen gesund auf die Welt, wird es zusammen mit der Mutter zunächst annähernd ein weiteres Jahr unterhalten und danach noch die Jahre in der jeweiligen Herde des Züchters betreut und unterhalten. Spätestens hier wird deutlich, dass also ein nicht unerheblicher Aufwand betrieben werden muss, bis ein Pferd veräußert wird. Verantwortungsvolle Züchter, die auch Wert auf starke und qualitätsvolle Nachzucht legen, werden ihre Zuchtstuten daher auch nicht sofort nach der Geburt in die sogenannte „Fohlenrosse“ der Stute erneut decken lassen, sondern der Stute im Folgejahr alleine „das Säugen“ des Fohlens ohne gleichzeitige erneute Trächtigkeit überlassen.

Von den bestehenden Risiken beim Deckvorgang und bei der Geburt eines Fohlens auch einmal ganz abgesehen, ist auch die Unterhaltung der Fohlen und der Pferde in einer Herde nicht frei von Risiken für den Züchter, wie viele Beispiele leider belegen.

Die „Herdenhaltung“ ist jedoch gerade für Camargue-Pferde die einzig richtige Haltungsart, um das so wichtige „soziale Verhalten“ der Jungtiere zu prägen.

Wie erklären sich die großen Preiunterschiede bei manchen Angeboten?

Manche Angebote auch von kleineren Züchtern im Ursprungsgebiet und in Frankreich liegen erheblich unter den üblichen und gewohnten Angebotspreisen des Marktes.

Zum einen kann es vorkommen, dass ein Züchter seine Zucht verkleinern oder gar gänzlich aufgeben will oder muss und deshalb den bestehenden Bestand sehr schnell veräußern möchte. Zum anderen richtet sich  jedoch auch häufig der Preis nach der gebotenen und vorhandenen Qualität der Pferde, so dass der Anbieter ganz genau weiß, dass er nur bei entsprechend günstigem Preis eine Chance hat, die angebotenen Pferde zu verkaufen.

Viele "Günstig-Angebote" zeigen Pferde mit offenkundigen Schwächen und Mängeln. So werden hier Pferde angeboten, die bereits vom Exterieur - also vom äußeren Erscheiniungsbild -  Mängel aufweisen, so z. B.:

- zu langer Rücken oder bereits ausgeprägter Senkrücken

- zu kleiner und/oder zu zierlich/schlanker  Kopf mit wenig ausgeprägten Ganaschen

- zu schwache Halsung und zu hoher Halsansatz

-  zu wenig Behang an Mähne und Schweif, wesentlich zu lange Ohren

- zu späte oder fehlende Auspigmentierung und/oder zu helle Augen

- zu zierlicher/zu schwacher Unterbau

- keine oder zu wenig schräge Kruppe bei Hengsten und Wallachen

- Fehlstellungen und unbefriedigende Bewegungsabläufe insbesondere im Trab

Darüber hinaus ist der Charakter der Pferde von wesentlicher Bedeutung und Abstammungslinien  hier oftmals nicht aussagefähig sind. Auch hat die Haltungsform bei der Aufzucht wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Jungpferde und deren Charakter.

In der Vergangenheit hat es Fälle von Zuchtaufgaben gegeben, bei denen die Pferde durch mangelhafte Haltung als verwahrlost bezeichnet wurden, so dass auch die in der Camargue ansässigen Touristik-Reitbetriebe noch nicht einmal diese  Pferde übernehmen wollten.

Bedenken Sie immer:

"Im geforderten Kaufpreis spiegelt sich wieder, welche Qualität des Pferdes dem Pferd zuerkannt wird. Schliesslich setzen  Züchter auch  unterschiedliche Verkaufpreise für ihre Nachzuchtpferde an. Die besten Pferde werden ungern verkauft! Also sprechen Sie die Frage des Preises ruhig einmal offen an, bevor Sie sich für ein vermeintlich günstiges Angebot entscheiden. Schließlich begleitet Sie Ihr Pferd ein langes Pferdeleben lang!"

Es lohnt sich also bestimmt, lieber ein wenig mehr für die Anschaffung auszugeben. Bedenken Sie auch, dass der Unterhalt des Pferdes Sie im Laufe der Zeit ein mehrfaches des Kaufpreises kosten wird und Sie ein gesundes und leistungsfähiges sowie charakterlich einwandfreies Pferd besitzen möchten, um damit auch all die Freude zu haben, die Sie sich mit der Entscheidung für ein eigenes Pferd wünschen.

Wenn Sie uns besuchen möchten:

Gästehaus-cheval-blanc.de